Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Reha nach Knie-OP und bei Arthrose

Wir sind für Sie da nach dem Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks, bei Knieverletzungen oder Gelenkverschleiß – willkommen in der Reha-Klinik Bad Füssing.

Knie

Wir helfen Ihnen wieder auf die Beine

Das Kniegelenk ist das größte und kräftigste Gelenk des Körpers – aber auch das verletzungsanfälligste. Durch die große Belastung entstehen Knorpel- und Meniskusschäden, das Kreuzband kann reißen und bei einer fortgeschrittenen Arthrose muss ein künstliches Kniegelenk eingesetzt werden. In schweren Fällen wird das komplette Gelenk ausgetauscht, man spricht dann von einer Knie-TEP (Totalendoprothese). In den meisten Fällen erfolgt die daran anschließende Reha mit einem stationären Aufenthalt. Unsere Reha-Experten verhelfen Ihnen hier wieder zu mehr Beweglichkeit und Mobilität durch aktive und passive Bewegung. Das gilt auch für Reha nach Sportverletzungen oder nach Operationen, bei denen eine Achskorrektur am Bein vorgenommen wurde. Folgende Krankheitsbilder werden bei uns behandelt:

Knie-Arthrose

Bei einer Knie-Arthrose sind die Gelenkknorpel abgenutzt, was sehr schmerzhaft sein kann. Entweder erfolgt dann eine Operation mit anschließender Reha oder eine Knie-Reha ohne OP, in der die Erkrankung durch Muskelaufbau und Bewegungstraining gelindert wird.

Künstliches Kniegelenk

Nach einer Gelenk-OP am Knie (Knieersatz) folgt eine mehrwöchige Reha, in der Sie durch Physiotherapie, medizinische Trainingstherapie und Aktivierung Ihre Mobilität zurückgewinnen.

Operationen nach Verletzungen oder Fehlstellungen

Unfälle führen häufig zu Verletzungen am Meniskus, Kreuzband oder Knochen. Nach einer Knie-Operation sorgen wir in der Reha-Klinik Bad Füssing dafür, dass Sie so schnell wie möglich schmerzfrei sind und wieder in Bewegung kommen.

Myofasziales Schmerzsyndrom

Durch die Fehlbelastung bestimmter Muskelgruppen kann es zu chronischen Schmerzen im Knie kommen. In unserer Reha-Klinik lindern wir die Erkrankung durch Physiotherapie, Wärmebehandlung und gezielte Schmerztherapie.

Knie Reha nach OP in Bayern: grafische Darstellung des KniegelenksQuelle:© wavebreak3 – stock.adobe.com

Diagnostik und Behandlung

  • Aufnahmegespräch und Aufnahmeuntersuchung
  • Bei Bedarf Ultraschall und Röntgenuntersuchung
  • MRT (über Kooperationspartner)
  • Erstellen eines persönlichen Therapieplans
  • Individuell abgestimmte Schmerzbehandlung
  • Kleingruppentraining
  • Speziell entwickeltes Eigentrainingsprogramm
  • Alltagsschulung für Umgang mit Endoprothese

Spezielle Therapieangebote nach Knie-OP

  • Aktives Entstauen und Abschwellen des Gelenks
  • Lymphdrainage
  • Frühfunktionelles Training
  • Anpassung einer Motor- oder Bewegungsschiene
  • Aktivierung Muskulatur mit kontinuierlicher Belastungssteigerung
  • Physiotherapie
  • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • Terraintraining im Gelände

Spezielle Therapieangebote bei Reha ohne vorherige OP

  • Gezielter Aufbau der Muskulatur
  • Ausdauertraining
  • Nordic Walking
  • Bewegungsbad
  • Koordinationstraining
  • Indoor Cycling
  • Stick Mobility-Faszientraining

Alle Therapieangebote im Überblick

Wohlfühlen bei uns

Willkommen in Bad Füssing mit seinem beliebten Thermalwasser. In diesem traditionellen Heil-Kurort in Bayern gibt es viel zu entdecken und zu erleben.

Alle Infos zu Ihrem Aufenthalt

Bildergalerie

Therapeutisches Klettern: Patienten an Kletterwand

Orthopädische Reha: Ihre Möglichkeiten

Angebot:

Bad Füssing:

Passau:

stationär

ja

nein

teilstationär

ja

nein

ambulant

ja

ja

als AHB

ja

nein

Nachsorgeangebot

ja

nein

Häufige Fragen - FAQ

Was sollte ich zur Reha mitnehmen?

Damit Sie nichts vergessen, haben wir eine praktische Liste zum Kofferpacken zusammengestellt. Die Liste finden Sie hier.

Ist die Klinik für Patienten mit Übergewicht geeignet?

An beiden Standorten behandeln wir Menschen mit Übergewicht.

Zur stationären Reha in Bad Füssing können Patienten mit einem Gewicht bis zu 140 kg aufgenommen werden. Ebenso Patienten mit einem Barthel von 70 und weniger. Diese Grenzen gelten ebenfalls für ambulante orthopädische Rehabilitanden am Standort Passau.

Für die stationäre Rehabilitation am Standort Passau gilt eine Gewichtsgrenze von max. 180 kg.

Wie kann ich eine Reha beantragen?

Hier finden Sie alle Informationen zur Antragstellung.

Bieten Sie vegetarische, glutenfreie und laktosefreie Speisen an?

Zu allen Mahlzeiten gibt es vegetarische Alternativen. Falls medizinisch notwendig, bereiten wir auch glutenfreie und laktosefreie Mahlzeiten für Sie zu. Bitte informieren Sie uns vor Rehabeginn über mögliche Unverträglichkeiten.

Standort Bad Füssing

Standort Passau

Ist die Klinik barrierefrei?

Ja, alle unsere Gebäude und Zimmer sind barrierefrei. In alle Stockwerke fährt ein Aufzug.

Alle Fragen und Antworten

Kontakt

Standort Bad Füssing