Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Onkologische Reha bei Krebserkrankungen

Nach der Akutbehandlung einer Krebserkrankung dient die onkologische Rehabilitation dazu, Ihren Körper wieder zu stärken und die Seele ins Gleichgewicht zu bringen.

Geborgenheit nach einer schweren Zeit

Bei einer Krebserkrankung ist medizinisches Fachwissen ebenso wichtig wie Einfühlungsvermögen. In unserer Reha-Klinik in Passau schaffen wir ein Umfeld, das dem Körper und der Seele guttut. In erster Linie behandeln wir Patientinnen und Patienten nach einer Akutbehandlung, also nach Operation, Bestrahlung oder Chemotherapie.

Ziel ist es, während des Reha-Aufenthalts das Immunsystem zu stärken, die Leistungsfähigkeit zu verbessern und den Heilungsprozess zu unterstützen. Auch die onkologische Reha-Nachsorge stellt einen wichtigen Baustein in unserem Angebot dar. Eine onkologische Reha in Passau ist nach fast allen bösartigen Krebserkrankungen möglich, darunter auch Leukämie, Lymphome, Mammakarzinome, Hautkrebs, Knochenkrebs und Schilddrüsentumore. Ausnahmen bilden lediglich Lungenkrebs und Tumore im HNO-Bereich, für die es andere onkologische Rehakliniken gibt. Die Reha erfolgt ambulant oder stationär, wobei ein stationärer Aufenthalt häufig von behandelnden Ärzten empfohlen wird.

Onkologische Reha bei Krebs: Frau im Schneidersitz meditiertQuelle:© Formatoriginal – stock.adobe.com

Krankheiten des Blutes und der blutbildenden Organe

Neben Blutkrebs (Leukämie) fällt darunter auch Knochenmarkkrebs. Der Reha geht in diesem Fall meist eine Hochdosis-Chemotherapie voraus. Die Belastungssteuerung in der Reha wird auf die jeweilige körperliche Verfassung individuell abgestimmt. 

Lymphome

Bei Lymphdrüsen- oder Lymphknotenkrebs (maligne Lymphome) steht in der Reha die Stärkung des Immunsystems im Vordergrund. Daneben gilt es, Neben- und Folgewirkungen der Chemotherapie zu lindern.

Bösartige Neubildungen der Brust und der weiblichen Genitalorgane

In unserer Reha-Klinik werden Sie von Spezialisten für Mammakarzinome und urologische Tumore behandelt. In der Regel behandeln wir Frauen mit Brustkrebs stationär im Rahmen einer Anschlussheilbehandlung (AHB) bzw. medizinischen Rehabilitation. Aber auch ambulante Behandlungen sind möglich.

Bösartige Neubildungen der Verdauungsorgane

Magen-, Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs zählen heute zu den häufigsten onkologischen Erkrankungen. Darüber hinaus bieten wir auch geeignete Reha-Maßnahmen bei Leber- und Nierenkrebs sowie Speiseröhrenkrebs.

Bösartige Neubildungen der Harnorgane und männlichen Genitalorgane

Die onkologische Reha ist in diesem Fall eng verbunden mit dem Fachgebiet Urologie, wobei die entsprechenden Spezialisten eng zusammenarbeiten. Schwerpunkt in unserer Klinik ist die Reha nach Prostatakrebs und Hodenkrebs.

Melanom und sonstige bösartige Neubildungen der Haut

Im Volksmund Hautkrebs genannt, fällt unter diese Erkrankung vor allem das maligne Melanom, der sogenannte schwarze Hautkrebs. Er zählt mittlerweile zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland.

Bösartige Neubildungen des Knochens, Knorpels und Weichteilgewebes

Landläufig spricht man in der Reha von Knochenkrebs oder von Sarkomen, dahinter verbergen sich allerdings eine Vielzahl an Erkrankungsformen, die relativ selten sind und daher besonderer Expertise bedürfen. 

Bösartige Neubildungen der Schilddrüse und sonstiger endokriner Drüsen

Als spezialisierte Klinik für endokrinologische Reha behandeln wir in Passau auch Patientinnen und Patienten nach Operationen von bösartigen Schilddrüsenkarzinomen. Zu unseren Kompetenzen gehört auch die anschließende Hormontherapie.

Diagnostik und Behandlung

  • Aufnahmegespräch und Aufnahmeuntersuchung durch behandelnde Ärzte
  • Bei Bedarf Ultraschall und Laboruntersuchung
  • Erstellen eines individuellen Therapieplans
  • Stoma- und Wundberatung
  • Sozialberatung
  • Ernährungsberatung mit Lehrküche

Spezielle Therapien

  • Bewegungstherapie
  • Entspannungstherapie
  • Psychologische Betreuung
  • Stoma-Therapie nach Bedarf
  • Spezielle Therapieangebote je nach körperlicher Verfassung

Alle Therapieangebote im Überblick

Wohlfühlen bei uns

Willkommen in der Dreiflüssestadt Passau: Umgeben von viel Grün genießen Sie in unserer Reha-Klinik einen entspannten Aufenthalt mit vielen Freizeitmöglichkeiten.

Alle Infos zu Ihrem Aufenthalt

Onkologische Reha: Ihre Möglichkeiten

Angebot:

Bad Füssing:

Passau:

stationär

nein

ja

teilstationär

nein

nein

ambulant

nein

ja

als AHB

nein

ja

Nachsorgeangebot

nein

ja

Bildergalerie

Reha-Therapie:Patienten sind gemeinsam in der Küche

Häufige Fragen - FAQ

Was sollte ich in die Reha mitnehmen?

Damit Sie nichts vergessen, haben wir eine praktische Liste zum Kofferpacken zusammengestellt. Die Liste finden Sie hier.

Bieten Sie vegetarische, vegane, glutenfreie und laktosefreie Speisen an?

Zu allen Mahlzeiten gibt es auch vegetarische und vegane Alternativen. Falls medizinisch notwendig, bereiten wir auch glutenfreie und laktosefreie Mahlzeiten für Sie zu. Bitte informieren Sie uns vor Rehabeginn über mögliche Unverträglichkeiten.

Standort Bad Füssing

Standort Passau

Wie kann ich eine Reha beantragen?

Hier finden Sie alle Informationen zur Antragstellung.

Was kostet mich die Reha? Gibt es finanzielle Unterstützung?

Der Kostenträger (Versicherung oder Krankenkasse) übernimmt die Kosten für die Rehabilitation (Unterbringung, therapeutische Leistungen und notwendige Reisekosten). Rehabilitanden müssen in der Regel eine Zuzahlung von 10 Euro pro Tag leisten. Ausnahmen von der Zuzahlungspflicht gibt es bei geringem Einkommen, bei der Anrechnung von bereits geleisteter Zuzahlung oder bei Bezug von Entgeltersatzleistungen. Bitte wenden Sie sich für weitere Details an den Kostenträger, der Ihre Reha genehmigt hat.

www.deutsche-rentenversicherung.de

Antragsformular Reisekosten Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Ist die Klinik barrierefrei?

Ja, alle unsere Gebäude und Zimmer sind barrierefrei. In alle Stockwerke fährt ein Aufzug.



Alle Fragen und Antworten

Kontakt

Standort Passau